aktualisiert am 22. Mai 2014

Zulassung

Zum postgradualen weiterbildenden Studiengang Systemische Sozialarbeit kann zugelassen werden, wer

  1. über einen ersten Hochschulabschluss (Bachelor/ Diplom/ Magister) an einer Hochschule in den Studiengängen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozialarbeit/Sozialwesen oder anderen humanwissenschaftlichen Studiengängen verfügt,
  2. bei Bewerbungsschluss mindestens eine einjährige Berufstätigkeit nach dem Hochschulabschluss in der Sozialen Arbeit nachweisen kann,
  3. während des Studiums das Gelernte professionell im Berufsfeld anwenden kann (Bestätigung des Arbeitgebers), und
  4. in einem ausführlichen Begleitschreiben (2 Seiten) zu der Studienbewerbung seine persönliche Motivation und Eignung darlegt.
  5. die Anmeldegebühr von 200,00 Euro auf das Konto der Hochschule bezahlt hat.

Zum Studium zugelassen können auch Personen, die

  • über einen fachfremden Hochschulabschluss verfügen und
  • bei Bewerbungsschluss seit mindestens drei Jahren in der Sozialen Arbeit tätig sind.

Sollten Sie diese Bedingungen nicht in vollem Umfang erfüllen können, aber Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte: in begründeten Einzelfällen sind auch Ausnahmen möglich.