aktualisiert am 8. November 2014

Abschluss

Das Studium endet nach einer Masterarbeit mit einem Kolloquium, das während einer öffentlichen Tagung stattfindet. Die Tagung wird inhaltlich und organisatorisch von den Studierenden vorbereitet und durchgeführt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss wird der Titel „Master of Arts” mit dem Diploma Supplement „Systemische Soziale Arbeit“ erworben. Dieser schließt die Anerkennung der Eignung für den Höheren Dienst und die Möglichkeit zu promovieren mit ein.

Mit diesem Abschluss kann man in allen Bereichen (z.B. in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Seniorenarbeit, in der Arbeit mit MigrantInnen, DrogenkonsumentInnen, Menschen mit besonderen Anforderungen etc.) und auf verschiedenen Ebenen (an der Basis, als Team- und Einrichtungsleitung, als Geschäftsführung) der Sozialen Arbeit tätig sein.